Waldstadtpokal 2019

Allgemein

Jede Menge Podestplätze in Iserlohn

Quer durch fast alle Kategorien erreichten die ERCW-Sportlerinnen und -Sportler beim Waldstadtpokal in Iserlohn Platzierungen unter den ersten Drei und bestiegen die Podeste, um Pokale abzuholen. Diese wurden, wie in den vorigen Jahren, überwiegend wieder von der Vorsitzenden der Eissportgemeinschaft Iserlohn, Verena Stobbe, und ihrer Tochter Maria persönlich überreicht. Nicht nur dadurch ist die Atmosphäre bei diesem Wettbewerb, der den Breitensportlern vorbehalten ist, jedes Jahr besonders famlilär und persönlich.

Die Figurenläufer durften den Tag früh am Morgen eröffnen. Der ERC Westfalen schickte zwei Jungs in das gemischte Feld der Figurenläufer A, von denen Thure Methner, wie zuvor beim Nikolauspokal, Platz vier belegte. Mit ihm vertrat der Debütant Richard Wawro die Farben des ERCW und belegte Platz 11. Die erste Dortmunder Podiumsplatzierung des Tages erreichte Jara Luise Caesar mit Platz drei in der Kategorie Figurenläufer B. Charlotte Hortig holte in dieser Kategorie den 8. Platz.

Richtig stark vertreten ist der ERCW in dieser Saison bei den Anwärtern. Drei der ersten vier Plätze gingen an Finja Esders (1.), Sophia Martin (3.) und Evelyn Okel (4.). Diese eindrucksvolle Bilanz ergänzten Lea Ginzel (6.), Sophia Majda (8.) und Jette Dewender (14.).

Nach der in Iserlohn obligatorischen Unterbrechung für das Eishockey-Training der Roosters setzten die jüngsten Vertreterinnen des ERCW dessen guten Lauf fort mit Platz 3 von Elisabeth Hortig in der Kategorie Freiläufer 1A, wo sich auch Emilia Schönleben (7.) und Adele Schewtschenko (11.) im Wettbewerb beweisen konnten. Luisa Lange erzielte Platz 3 bei den Freiläufern 1C, Melissa Neuhaus den zweiten Platz bei den Freiläufern 2 vor Leonie Geiger (4.) und Anja Wenner (9.).

Auch in der Gruppe Kunstläufer A gab es schöne Erfolge für Isabel Gogolin (2.), Enya Ginzel (3.), Marie Buron (5.) und Marielena Brasse (7.). Unser Kunstläufer B, David Ben Hemcke, durfte den Nachmittag mit zehn Mädchen verbringen und schlug sich ausgezeichnet mit Platz 3.

Ein besonders gutes „Pflaster“ ist das Iserlohner Eis immer wieder für Viola von Göler. Die Gewinnerin der Anwärter-Klasse 2018 wiederholte ihren Erfolg ein Jahr später in der Gruppe Anfänger. Zum Abschluss eines gelungenen Wettbewerbstages holte sich Alexandra Lomov den Pokal für den zweiten Platz der Neulinge 1. Rabea Klein wurde hier Fünfte, bei den Neulingen 2 belegte Emelie Lou Grönert Platz 8.

In der Zeit vom 15. – 17. Februar 2019 finden im Eissportzentrum Westfalen die diesjährigen Landesmeisterschaften im Eiskunstlaufen statt. Uber 20 Sportler unseres Vereines nehmen an diesen Meisterschaften teil. Wir würden uns daher freuen, wenn Sie unsere Sportler durch Ihren Applaus unterstützen würden.

Gleichzeitig bieten die Landesmeisterschaften die Gelegenheit, Helferstunden für den Verein abzuleisten. Meldungen hierfür nehmen wir gerne unter der Emailadresse
dieck@erc-westfalen-kunstlauf.de an.

Gerne können sie sich auch in die Helferlisten eintragen, welche im Eissportzentrum ausgehängt werden.

– Der Vorstand –

Liebe Sportler, sehr geehrte Damen und Herren,

der ERC-Westfalen-Kunstlauf e.V. bietet für seine Sportler, sowie Mitgliedern des TSC ein leistungsorientiertes Konditionstraining an. können.

Veranstalter: ERC-Westfalen Kunstlauf e.V.
Ort: Eissportzentrum Westfalen
Termin: jeweils freitags (ab dem 01.02.2019) von 16:00 – 16:50 Uhr
Teilnehmergebühr: 15,00 € für Vereinsmitglieder des ERCW / TSCE

Anmeldeformulare erhalten Sie von unseren Trainern.

– Der Vorstand –

Erwachsenentraining

Allgemein

Liebe Sportler, sehr geehrte Damen und Herren,

der ERC-Westfalen-Kunstlauf e.V. hat auf vielfachen Wunsch die Trainingszeit für die Erwachsenengruppe (sonntags von 19:00 – 21:00 Uhr) verlegt.

Ab dem 02.02.2019 findet das Training samstags in der Zeit von 20:00 – 22:00 Uhr statt. Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass dieses Training zukünftig auf der gesamten Fläche stattfindet und sich die Trainingsgruppe die Eisfläche nicht mehr mit den Eisstockschützen teilen muss.

– Der Vorstand –