Der ERC Westfalen Kunstlauf nahm mit 26 Läuferinnen und Läufern in Bergkamen erfolgreich am Nordbergpokal teil.

Mit einer starken Kürleistung überzeugte Frieda Hünermund das Preisgericht in der Kategorie Kunstläufer und freute sich über den 1. Treppchenplatz. Darya Beatrice Grimm erreichte Platz 10.

Gleich 2 Podestplätze wurden an Dortmunder Sportlerinnen im Wettbewerb Figurenläufer A vergeben. Glücklich über den Goldplatz war Antonia Meyer. Auf den 2. Treppchenplatz lief Elisabeth Sophie Lungrin. Platz Acht erreichte Jolina Maß.

In der Gruppe Freiläufer 1A freuten sich Sofia Galin auf den 1. und Viktoria Galin auf den 2. Podestplatz. Auf den undankbaren 4. Platz lief Fabienne Maß. Hanna Pfaffenrot erreichte Rang 5, dicht gefolgt von Tessa Pfaffenrot auf Platz 6. Die Plätze 9 und 10 gingen an Isabel Gogolin und Enya Ginzel. Linett Schewtschenko belegte Rang 12.

Knapp am Treppchen vorbei lief Emely Levytska im Wettbewerb Freiläufer 1B. Platz 5 erreichte Lea Ginzel. Juliette Hermanns belegte Rang 7 und Sila Sude Pala kam auf den 10. Platz.

In der Gruppe Freiläufer 1 Jungen wurden die gesamten Podestplätze von ERC Läufern eingenommen. Glücklich über den Goldplatz war Alexander Krun. Silber ging an Lias Luft. Rafael Schulz bekam Bronze. Den undankbaren 4. Platz belegte Lukas Luft.

Bei den Freiläufern 2 belegte Sofia Cebrian Platz 6. Die Ränge 8, 9 und 10 gingen an Mia Rabsch, Rabea Klein und Alexandra Lomov. Nicole Yaroshevskyy belegte Rang 12.