Am 21.10.17 startete für viele Sportlerinnen und Sportler des ERC die Wettbewerbssaison 2017/18 beim Ruhr Cup in Essen.
Am Samstag eröffnete Emelie Grönert den Wettbewerbstag bei den Neulingen 1 und belegte Platz 7.
Weiter ging es mit den Kleinen in der Kategorie AK6/7. Hier ging Arina Flömer das erste Mal in dieser Kategorie an den Start. Sie erreichte den 3. Platz und durfte sich als erste über den blauen Glaspokal freuen .

Bei den Mädchen im Alter 8/9 Jahre dominierten die Dortmunder das Feld und sicherten sich souverän die ersten vier Plätze: 1. Elisabeth Lungrin, 2. Olesya Ray, 3. Jenna Klemm, 4. Christina Geiger, 7. Kira Fillipov.
In der gleichen Altersgruppe startete Wladislav Batinovski bei den Jungen als einziger Läufer und wurde Erster.

Im weiteren Verlauf des Tages zeigten noch einige Kinder und Jugendliche des Vereins ihr Kurzprogramm.
Am Sonntag ging es dann schon früh am Morgen los mit den Jungen der AK 10/11. Lias und Lukas Luft lieferten sich, wie schon so oft, ein Brüderduell. Lukas gewann und Lias freute sich über den 2. Platz.
Die Mädchen der gleichen Altersklasse wurden von Adelina Merkel und Mia Rabsch vertreten. Adelina zeigte nach etwas Pech am Vortag beim Kurzprogramm eine schöne Kür und konnte sich auf den 2. Platz vorarbeiten. Auch Mia verbesserte ihre Platzierung durch die Kür und erreichte den 7. Platz.

Direkt im Anschluss zeigten die Nachwuchs Mädchen ihr Können. Darya Grimm zeigte am Samstag ein fehlerfreies Kurzprogramm. Auch ihre Kür konnte sich sehen lassen und somit verteidigte sie den ersten Platz vom Vortag. Auch Hannah (Platz 6) und Tessa (Platz 9) Pfaffenrot zeigten souverän jeweils zwei schöne Programme. Anna Dekhtyaryuk erreichte Platz 15.
In der Kategorie gingen Jule Grönert und Maileen Görges an den Start. Jule erreichte Platz 7 und Maileen Platz 8.
Bei den Junioren Herren trat Daniel Sapozhnikov gegen seinen Trainingskollegen Luis Weissert vom TSC Eintracht an. Daniel lag sowohl im Kurzprogramm, als auch in der Kür vorne und sicherte sich somit den 1. Platz.